25.05.2019

Im Rahmen der diesjährigen 25. Kinder –und Jugendsportspiele fanden die Wettkämpfe im Gewichtheben in diesem Jahr in Schwedt statt. Die TSG Angermünde nahm mit 11 Sportlerinnen und Sportler teil. Nach der Einteilung aller Sportler begannen die ersten Hebungen in den Altersklassen 2002 bis 2006 Jugend und Schüler. Hier kämpften in der Gruppe der Schüler im olympischen Zweikampf Tino Jahnke, Benedikt Drafz und Collin Peters. Letztere begannen ihre erste Hebung im Reißen mit 34kg und konnten mit 5kg mehr im zweiten und dritten Versuch ihr erstes Leistungsplus verzeichnen. Im Stoßen gab es noch mal ein hartes Kopf an Kopf rennen zwischen Collin und Benedikt. Am Ende siegten beide in ihren Altersklassen mit 88kg im Zweikampf für Benedikt Drafz Jahrgang 2005 und 87kg für Collin Peters Jahrgang 2006. Auch Tino Jahnke Jahrgang 2004 konnte sein Zweikampfergebnis mit 60kg im Reißen und 75kg im Stoßen um 5 kg verbessern wofür es Silber gab. Zeitgleich zum olympischen Zweikampf kämpften die Kinder der Jahrgänge 2007 bis 2014 in den athletischen Disziplinen Schlussweitsprung, Kugelschocken und Anristen bei den Älteren sowie 12m Umkehrsprint bei den jüngeren. Zurückliegend zum letzten Wettkampf war die Vorbereitungszeit sehr lang was sich positiv auf die Ergebnisse in den Schnellkraftübungen auswirkte. So konnte sich Sven Brüssow Kinder A, Julia Busch, Frederik Ruh und Malte Rudick Kinder B im Kugelschocken verbessern. Aber auch der Schlussweitsprung von Malte und Jakob Hönicke mit 1,73m und 1,59m sind ein Resultat intensiven Trainings. Bei den Kinder C Jahrgang 2011/ 2012 stritten Philipp Schneider und Finn Ostwald in ihrem ersten Wettkampf um Bestleistungen. Nach dem athletische Teil folgte der Olympische. Hier hob als erster in der Gruppe der Kinder A Sven Brüssow. Sven erreichte mit 18kg im Reißen und 20kg im Stoßen Platz 3. Bei den Kinder B absolvierte Malte Rudick mit 8kg seinen ersten Versuch gefolgt von Jakob Hönicke mit 10kg, Frederik Ruh 11kg und Julia Busch 13kg. Auch bei den nachfolgenden Hebungen konnten gute Werte von 3,9 bis 4,9 Technikpunkte erzielt werden. Was neu ist mit diesem Wettkampf ist die erstmalige Demonstration des Stoßens bei den Kinder B. Aber auch hier zahlte sich die intensive Vorbereitungszeit aus, erste Erfolge im Umgang mit der Hantel waren der Preis. So erreichten im Jahrgang 2009 Julia Busch, Frederik Ruh und Malte Rudick Platz 1 gefolgt von Jakob Hönicke mit Platz zwei. Bei den Kindern C nahmen Philipp Schneider und Finn Ostwald Silber und Bronze mit nach Hause.

 

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!