Die Abt. Gewichtheben wurde 1969 gegründet Besonderen Anteil daran hatten die Sportfreunde Höfer und Schlünz. Begonnen wurde der Trainingsbetrieb mit 37 Mitgliedern. Die ersten Trainingsstätten waren "Haus Uckermark", die EOS Turnhalle, die Baubaracke in der Pestalozzistrasse und die Schlosserei Hübner. Individuelles und intensives Training waren hier nicht möglich. Erst 1981 mit dem Bau des Gewichtheberzentrums am Jahnsportplatz waren bessere Trainingsmöglichkeiten gegeben. Daraus resultieren bei vielen sportlichen Höhepunkten, ob regional oder überregional viele gute Platzierungen. Die gute Nachwuchsarbeit ermöglichte viele Delegierungen zur KJS Frankfurt /Oder, wie z. B. Dietmar Koriath, Frank Brendel, Thomas Schindler und andere.

1992 kam dann das Aus für diese Trainingsstätte. Sportfreund Meier konnte mit Hilfe des Vereins und der Stadt Angermünde die ehemalige Versicherungsbaracke als Trainingsstätte nutzen. Mit Hilfe der Eltern und einiger Betriebe wurden hier Bedingungen für gute Trainingsmöglichkeiten geschaffen. Durch Kooperationsverträge zwischen Schule und Verein erfolgte eine gute Nachwuchsarbeit. Seit 2005 hat unser Verein eine eigene Trainings- und Wettkampfstätte in der Fischerstraße.

Die Abt. Gewichtheben hat jetzt 26 Mitglieder. Diese setzt sich zusammen aus 15 Kindern und Jugendlichen, die Gewichtheben trainieren sowie 4 Aktiven, die Kraftdreikampf betreiben und 7 sind im Fitnesssport tätig.

Die Abteilung nimmt jährlich an Wettkämpfen teil Das sind die Athletikliga, Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften sowie Traditionswettkämpfen im regionalen und überregionalem Bereich.

Der Verein richtet jährlich einmal das Lothar-Treder-Gedenkturnier aus.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!