Gastgeber TSV Blau Weiß 65 Schwedt war am zurückliegenden Wochenende Ausrichter der ersten Vorrunde in der Athletikliga der Staffel Nord. Aus drei Vereinen kämpften 32 junge Heber der Kinder A , B und C sowie Schüler im olympischen Zweikampf sowie der Athletik. Für die TSG Angermünde starteten Maiko Ziebarth, Tino Jahnke Kinder A sowie Phil Sonne Kinder B und Karl Wolff Kinder C. Nach dem erfolgreichen Auftritt beim Lothar Treder Pokalturnier konnte auch Maiko Ziebarth in diesen Wettkampf seine Leistungen verbessern. Möglich wurde das vorallem durch 25kg im Stoßen sowie den Ergebnissen von 6,08m im Kugelschocken, 11 Wiederholungen im Bankdrücken und einer veränderten Form des Geschicklichkeitslaufes genannt Pendellauf mit einer Zeit von 11,4 sek. Nicht unerwähnt sollte auch die verbesserte Technik im Reißen mit 5,5 und Stoßen 6,4 Punkten bleiben wofür am Ende die Silbermedaille der Lohn war. Bronze erkämpfte Teamkamerad Tino Jahnke ebenfalls mit verbesserter Technik im Reißen und Stoßen von 5,9 und 5,5 Punkten sowie 10 Wiederholungen im Bankdrücken und 6,30m im Kugelschocken. Bei den Kindern B schaffte Phil Sonne mit 1,68m im Schlussweitsprung sowie 20 Wiederholungen im Bauchmuskeltest und seinen ersten Hebungen im Reißen mit 4,6 Technikpunkten Platz 2. Ganz oben auf dem Siegertreppchen und damit Gold in seinem ersten Wettkampf erreichte der jüngste Angermünder Heber Karl Wolff. Karl punktete vorallem im Rücken –und Bauchmuskeltest durch 30 und 25 Wiederholungen sowie 1,40m im Schlussweitsprung und 5,0m im Kugelschocken. Damit gingen vier Medaillen an das Angermünder Team.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!