30.06.2018

Mit zweimal Gold einer Silbermedaille und einem vierten Platz kehrten die TSG Gewichtheber von den 12 Kinder –und Jugendsportspielen des Landes Brandenburg zurück. Ausrichter der Sportspiele die durch den Landessportbund organisiert wurden war der ASK Frankfurt./O. Aus fünf Vereinen des Landes kämpften 44 Teilnehmer aus der Kategorie Kinder A bis D um das begehrte Edelmetall. Gekämpft wurde im olympischen Zweikampf sowie in drei weiteren athletischen Disziplinen (Schlussweitsprung, Kugelschocken und Bauchmuskeltest). In der Gruppe der Kinder A hob Collin Peters und Karl Wolff. Beide wurden nicht wie gewohnt getrennt  nach Jahrgängen, sondern in einer Altersklasse gewertet. Herausragend hier Collin Peters mit Gold durch 58kg im Zweikampf und Ergebnissen von 2,01m im Schlussweitsprung und 8,38m im Kugelschocken. Karl Wolff konnte auf Grund einer zurückliegenden Verletzung sein Leistungsvermögen nicht voll ausschöpfen und schaffte trotz besserer Technikwerte und Weite von 6,66m im Kugelschocken nur Platz vier. Die zweite Goldmedaille erreichte Malte Rudick startend in der Gruppe der Kinder C mit der besten Tagesweite im Schlussweitsprung von 1,71m. Für Julia Busch begann der Wettkampf mit einer Verletzung beim Reißen was ein konzentriertes Arbeiten mit der Hantel nur bedingt zuließ. Auch der Schlussweitsprung von 1,37m erfüllte nicht ihre Tageszielstellung. Einziger Hoffnungsschimmer war die Verbesserung im Kugelschocken mit 4,64m wofür es am Ende Silber gab.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!