23.06.2018

Austragungsort der diesjährigen Deutschen Meisterschaft der Schüler war der TSV Ingolstadt Nord. Aus ganz Deutschland reisten 140 Teilnehmer aus 56 Vereinen zu diesem Event. Gekämpft wurde im olympischen Zweikampf bestehend aus Reißen und Stoßen und einem athletischen Teil mit den Disziplinen Kugelschocken, Schlussdreisprung und Pendellauf.Für die TSG Angermünde nahm Tino Jahnke Jahrgang 2004 teil. Nach einer sechsstündigen Anreise ins 618 km entfernte Ingolstadt erfolgte das Wiegen des Jahrgangs 2004 am Vortag. Danach wurde die Einteilung aller weiblichen und männlichen Jahrgänge 2003 bis 2005 in drei Gruppen leicht, mittel und schwer vorgenommen. Tino hob in der Gruppe Schwer und startete mit einem Anfangsgewicht von 48kg im Reißen. Auch die nachfolgenden Versuche mit 50 und 52kg kamen in die Wertung und brachten ein Leistungsplus von 3kg. Mit 2kg mehr konnten durch drei gültigen Hebungen auch im Stoßen 64kg bewältigt werden. Damit stand ein Zweikampfergebnis von 116kg im Wettkampfprotokoll was ein Leistungsplus von 5kg bedeutet. Mit diesem Zwischenergebnis stand Tino auf Platz 7 von 11 Teilnehmer in dieser Gruppe. Jetzt lagen alle Hoffnungen in der Athletik um wertvolle Punkte gut zu machen, denn das Ziel hieß für diesen Wettkampf eine Plazierung im Mittelfeld. Das gelang am Ende auch mit guten bis sehr guten Ergebnissen von 7,20m im Schlussdreisprung, 10,76m im Kugelschocken und einer Zeit von 10,5 sek im Pendellauf.  Mit diesen Plus gelang Tino der Sprung mit 443,50 Punkten auf Platz 5. Nach dieser Meisterschaft haben die TSG –Heber ihren letzten Wettkampf vor den Ferien am kommenden Wochenende bei den Kinder –u. Jugendspielen Brandenburgs in Frankfurt/O.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!