21.04.2018 

Als Jahrgangsbeste präsentierten sich Karl, Collin, Julia und Malte.

Wie im zurückliegenden Jahr war auch diesmal der TSV Cottbus Ausrichter der diesjährigen Landesmeisterschaft in der Gruppe der Kinder A bis D. Gekämpft wurde im olympischen Zweikampf und weiteren sechs athletischen Disziplinen wie Bankziehen, Schlussdreisprung, Kugelschocken, Pendellauf, Anristen und Turnen. Von der TSG Angermünde nahmen sieben Sportler teil. Davon standen sechs ganz oben auf dem Siegertreppchen. Allen voran auch hier Karl Wolff startend in der Gruppe der Kinder A Jahrgang 2007 Gewichtsklasse bis 35kg. Karl konnte nicht ganz an die Leistungen vom zurückliegenden Wettkampf  (Ostdeutsche Mehrkampfmeisterschaften) anknüpfen, überzeugte aber mit besserer Technik beim Reißen und Stoßen und schaffte damit nicht nur Gold in seiner Gewichtsklasse, sondern auch den Gesamtsieg in seinem Jahrgang. Gleiches erreichte auch Teamkamerad Collin Peters im Jahrgang 2006 Gewichtsklasse bis 45kg durch 7,88 m im Medizinballschocken und einer Zeit von 11,5sek im Pendellauf. Die weiteren Medaillen gingen an Julia Busch Gewichtsklasse bis 32kg, Julien Tech Gewichtsklasse bis 45kg, und Justin Goede Gewichtsklasse über 56kg. Frederik Ruh Gewichtklasse bis 30kg komplettierte das Quartett und schaffte Bronze. Alle vier startend in der Gruppe der Kinder B verbesserten sich in den Schnellkraftübungen Pendellauf und Medizinballschocken womit sie wertvolle Punkte zum Sieg beisteuerten. Auch TSG jüngster Teilnehmer Malte Rudick. Gewichtsklasse bis 25kg Kinder C konnte  sein Leistungsniveau in den Disziplinen Wechselsprint, Kugelschocken und Schlussweitsprung erhöhen womit er seinen Kontrahenten Lenny Deuschmann vom USC Viadrina auf den zweiten Platz verwies.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!