Gold für Karl Wolff im Jahrgangs 2007

17.03.2018

An vielen Orten gleichzeitig kämpften am zurückliegenden Wochenende junge Gewichtheber in der Nord, Ost, West und Süddeutschen Mehrkampfmeisterschaft. Austragungsort der diesjährigen Ostdeutschen war in diesem Jahr Frankfurt/O. Hier trafen sich 92 junge Athleten aus 19 Vereinen aus den Ländern Brandenburg, Sachsen, Sachsen Anhalt und Berlin. Gekämpft wurde im olympischen Zweikampf sowie den athletischen Übungen Schlussdreisprung, Kugelschocken, Pendellauf und Bankdrücken. Für die TSG Angermünde nahmen Karl Wolff und Collin Peters teil. Beide Sportler zeigten bei zurückliegende Wettkämpfen eine gute Entwicklung insbesondere in der zweiten olympischen Disziplin dem Stoßen. Die Meisterschaft war unterteilt in 12 Gruppen nach den Jahrgängen 2007 bis 2003 sowie den weiblichen und männlichen Teilnehmern. In der Gruppe sechs hob der Jahrgang 2007 bestehend aus zehn Sportlern zu denen auch Karl Wolff gehörte. Karl überzeugte in seinen ersten beiden Versuche im Reißen mit 18 und 20kg im letzten dagegen mit 21kg war der Start unkonzentriert und endete in einem ungültig. Einen besseren Verlauf  zeigte das Stoßen mit einer Leistungssteigerung von 2 auf 22kg. Mit Technikpunkten von 5,0 und 5,5 in beiden Teildisziplinen lag Karl mit 169,7 Punkten im olympischen Zweikampf vorn. Dieser Vorsprung setzte sich auch in der Athletik mit Weiten von 6,17m im Kugelschocken und 11,34sek im Pendellauf fort. Am Ende standen 443,16 Punkte im Protokoll was den Sieg in dieser Gruppe bedeutete. Zeitgleich startete Collin Peters in der Gruppe sieben Jahrgang 2006. Dieser Jahrgang wurde auf Grund von 20 Teilnehmern in eine leichte und schwere Gruppe unterteilt in der auch dann die Wertung vorgenommen wurde. Collin zeigte mit sechs gültigen Versuchen und einer Leistungssteigerung von 5kg, Reißen 23kg und Stoßen 27kg einen souveränen Wettkampf. Nach einem Zwischenstand von 158,2 Punkten lag Collin auf Platz drei. Im zweiten Teil der Athletik dann der Moment der Unaufmerksamkeit beim Pendellauf mit zwei ungültigen Läufen durch nicht berühren der Medezienbälle. Trotz Verbesserungen bei den weiteren Disziplinen konnte der Verlust von 120 Punkten nicht mehr aufgeholt werden was am Ende mit 358,11 Punkten Platz fünf bedeutete.   

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!