Zum letzten Kampftag in diesem Jahr trafen sich Brandenburgs Gewichtheber, um die besten in der Athletikliga zu ermitteln. Austragungsort für 44 Teilnehmer aus sieben Vereinen der Kinder A bis C sowie der Schüler Jahrgang 2009 bis 2001 war der TSV Blau Weiß 65 Schwedt. Nach der letzten Vorrunde haben sich sieben Sportler von der TSG Angermünde qualifiziert. Gekämpft wurde im olympischen Zweikampf sowie in vier athletischen Disziplinen. Erste Starterin für die TSG war Lara Bielke. Lara startend in der Gruppe der Schüler Jahrgang 2001, erreichte mit viel Kampfgeist durch sechs gültige Versuche ein Zweikampfergebnis von 90kg (Reißen 40kg/ Stoßen 50kg). Aber auch die Ergebnisse in der Athletik beim Pendellauf von 11,37sek und der Weite von 8,90m im Kugelschocken sprechen von einer hohen Qualität in der Ausführung wofür es am Ende Silber gab. Zeitgleich zum olympischen Zweikampf startete die Gruppe der Kinder A bis C in der Athletik. Hier stritten Leonie Bielke, Karl Wolff und Domenic Radtke Kinder B in den Disziplinen Schlussdreisprung, Kugelschocken, Klimmzüge, Bauchmuskeltest und der turnerischen Übung Handstand. Ganz oben auf dem Siegertreppchen mit der Tageshöchstanzahl von 15 Klimmzügen sowie der Weite von 5,21m im Schlussdreisprung stand Karl Wolff. Aber auch die technische Ausführung im Reißen mit 7,2 Punkten waren mitverantwortlich für das gute abschneiden. Teamkameradin Leonie Bielke hob hochkonzentriert und mit technischer Finesse und erreichte in der Teildisziplien Reißen nicht nur den besten Tageswert von 8,4 Technikpunkten , sondern auch die Goldmedaille. Auch Domenic Radtke verbesserte seine technischen Fertigkeiten mit der Hantel und bekam 7,7 Technikpunkte auf die Ausführung beim Reißen wofür es Bronze gab. In der jüngsten Gruppe der Kinder C Jahrgang 2008 und jünger überzeugte Luna Jolie Bielke in den Disziplinen Hindernislauf mit 13,56 sek, Kugelschocken 6,0m und der Weite von 1,58m im Schlussweitsprung und erzielte Gold. Julia Busch komplettierte den Medaillensatz mit Bronze durch Leistungssteigerungen beim 10m Wechselsprint und im Bauchmuskeltest. In der Gesamtwertung gemessen an der Anzahl der startenden Sportler und den erreichten Platzierungen verbesserte sich die TSG Angermünde gegenüber dem Vorjahr von Platz sieben auf Platz vier.

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!