Die Judoka des Prenzlauer Judosportvereins und der TSG Angermünde absolvierten, nunmehr schon zum fünften Mal, in der ersten Ferienwoche ein gemeinsames Trainingslager an der Sportschule Zinnowitz auf Usedom. Aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten am Unterbringungs- und Versorgungstrakt der Sportschule musste das Quartier im ca. 14 km entfernten Peenemünde genommen werden. Die Entfernung wurde, jedenfalls an regenfreien Tagen mit dem Fahrrad bewältigt, so konnte die Erwärmung in der Halle auf ein Minimum reduziert werden.

Die Zusammenarbeit beider Vereine bietet die Möglichkeit, ein inhaltlich breiteres und individuelleres Angebot an Trainingsmöglichkeiten auf der Matte im Stand und Boden, sowie Krafttraining an den Geräten anzubieten.  Dabei war es von Vorteil, dass die Angermünder Albrecht Fengler und Axel Metzdorf,  den Kraft- und Spieleanteil bzw. das Technikerwerbstraining Judo (Stand) und die Prenzlauer Juliane Gleboczyk und Sigmar Klamann das Technikerwerbstraining Judo (Boden), sowie die gezielte Vorbereitung auf die nächste Kyu-Gradierung übernommen hatten.

Die Organisation der einzelnen Trainingseinheiten in der Halle, sowie des Spass- und Spielanteiles gestaltete sich in diesem Jahr etwas problematisch, weil zwischen Unterkunft und Tatami 14 km lagen und es neben Sonne, auch reichlich Regen gab, der einen Strandaufenthalt nur kurzfristig erlaubte. Aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch und bei Regen in der Ostsee baden hat den Vorteil, dass der Körper schon etwas abgekühlt ist und der Sprung in die Wellen zügig erfolgen kann.

Wie in jedem Jahr, wurden die Trainingsfortschritte bei einem Randori (Übungswettkampf) mit den Judoka von Einheit Zinnowitz mit Erfolg getestet. Ebenfalls schon Tradition ist die Kyu-Prüfung am letzten Traingstag für allle interessierten Judoka.  Von der Möglichkeit, sich der Kyu-Prüfung zu stellen, wurde reichlich Gebrauch gemacht. Mit neuen Kyu-Graden konnten Clemens, Tilo, Miron, Lilly, Leonie, Kaja, Emily, Florian, Martin und Janek die Heimreise antreten. Eine solches Trainingslager ist nur mit Unterstützung der Eltern, Sponsoren und Förderer des Prenzlauer und Angermünder Judosports realisierbar, dafür Danke.

 

 

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!