ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ jedem Judoka vermittelt wird. Dieser Sport kann in jedem Alter und mit den unterschiedlichsten körperlichen Voraussetzungen ausgeübt werden.

Judo ist eine Kunst, die sich als eine ganzheitliche Lehre für Körper und Geist darstellt. Die zu erlernenden Techniken sind hauptsächlich Würfe (jap. Naga Waza), Falltechniken (jap. Ukemi Waza) und Bodentechniken (jap. Katame Waza).

In der TSG - Angermünde wird Judo als Wettkampfsport und zur allgemeinen Körperertüchtigung in alterspezifischen Gruppen ab einem Alter von 6 Jahren betrieben.

Unsere Abteilung hat zur Zeit 40 Mitglieder.

Je nach Interesse und individueller Leistung kann man einfach nur Kraft, Kondition, Koordination, Reaktion und Beweglichkeit trainieren. Wer möchte kann aber auch aktiv an Wettkämpfen teilnehmen. Grundsätzlich wird es jedem Judoka ermöglicht, sich Kyu-Prüfungen (Gürtelprüfungen) zu unterziehen.

Judo stellt eine Abteilung in der TSG Angermünde da, die in Abstimmung mit dem Vorstand der TSG für sich eigene Regelungen treffen kann. Organisatorisch befindet sich die Abteilung im Umbau. So wurde in 07/2012 ein neuer Abteilungsleiter gewählt. Außerdem wird eine neue Trainingsstätte gesucht, die bessere Trainingsbedingungen und mehr Trainingszeiten ermöglicht.

Jeder, der gern mal Judo ausprobieren möchte, ist herzlich zu einem Schnuppertraining eingeladen (siehe Trainingszeiten).

 

Freunde am miteinander! Interesse geweckt? Dann rufen Sie gleich an!